Aktuelles

Weihnachtsbäume verbrennen

Veröffentlicht am 15.12.2018 um ca. 16 Uhr

Foto: Brennende WeihnachtsbäumeWePlakat: Einladungihnachtsbaum verbrennen

Am Samstag, 12.01.2019, um 16.00 Uhr
Oberhalb des Schützenhauses in Raibach
Für das leibliche Wohl wird gesorgt

Die Weihnachtsbäume werden am Veranstaltungstag ab 10 Uhr
on der Jugendfeuerwehr eingesammelt. Legen Sie bitte Ihren Baum
or Ihrem Grundstück zur Abholung bereit oder bringen ihn abends selbst mit.

Eine Aktion der örtlichen Jugendfeuerwehr,
ie sich jederzeit über eine kleine Spende für ihre wertvolle Jugendarbeit freut.

Raibacher Weihnachtsmarkt

Veröffentlicht am 13.12.2018 um ca. 18 Uhr

Foto: MarktstimmmungFoto: Ev. Posaunenchor Klein-UmstadtFoto: GlühweinausschankZum gemütlichen Weihnachtsmarkt hatte die Ev. Kirchengemeinde Raibach am 2. Adventssonntag, dem 09.12., eingeladen. Ab 15 Uhr herrschte am Kirchplatz, dem Dorfmittelpunkt, reger Betrieb. Sanddorngrog, Apfellikör, Grillwürstchen sowie Kaffee und Kuchen waren gefragt, hübsche Verkaufsstände boten kleine Präsente für das Weihnachtsfest an. Mit dabei war auch der Umstädter Weltladen. 

Viele fleißige Hände von Gemeindemitgliedern und der Dorf AG hatten alles bestens vorbereitet und diesen Adventsnachmittag möglich gemacht. Zum feierlichen und besinnlichen Gottesdienst um 17 Uhr hat der Gesangverein Raibach einmal mehr einen stimmungsvollen Beitrag geleistet, ab 18 Uhr hat dann der ev. Posaunenchor Klein-Umstadt musikalische Leckerbissen serviert.

Gesangverein im Gruberhof-Museum

Veröffentlicht am 09.12.2018 um ca. 10 Uhr

Raibacher Gesangverein im GruberhofDer Gesangverein 1887 Raibach war auf Einladung des Umstädter Museums- und Geschichtsvereins am 2. Adventssamstag zu Gast beim Adventsmarkt im Gruberhof. Unterstützt und verstärkt durch den Gesangverein Liederkranz Schlierbach bot das 20-köpfige Ensemble unter Leitung von Andreas Mohrhard ein stimmungsvolles und stimmkräftiges Chorkonzert. Trotz kalter Luft und leichtem Regenschauer gelang eine eindrucksvolle und entspannte Vorstellung, die die Besucher offensichtlich ansprach und viel Applaus erhielt. Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im gut geheizten "Kuhstall" rundete den Besuch ab.

 

Singen unterm Weihnachtsbaum

Veröffentlicht am 09.12.2018 um ca. 09 Uhr

Gemeinsames BaumschmückenKita-Kinder singen und spielen unAuf Einladunbg des term WeihnachtsbaumAuf Einladung des Ortsbeirates Raibach und der Dorf AG waren auch in diesem Jahr zahlreiche Raibacher Familien mit ihren Kindern zum gemeinsamen Singen unter dem Weihnachtsbaum gekommen. Die Kita-Kinder waren bestens vorbereitet und sangen am Freitag, dem 30.11. um 18 Uhr, wunderschöne Lieder, z.T. begleitetet von einfachen Percussionsinstrumenten. Musik, Apfelglühwein bzw. Apfelpunsch für die Kids und Lichterglanz erzeugten schnell feierliche Stimmung, die gekrönt wurde durch gemeinsames Baumschmücken. Selbst hergestellter Christbaumschmuck ziert den Baum nun bis zum Jahresende. Danach kam zu aller Überraschung und Freude noch der Nikolaus mit einem dicken Sack voller Leckereien für die Kinder. Advent, Advent ...

 

 

Herbststimmung

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Windräder Mitte NovemberBlick auf die Weinlage SteingerückBlick über Raibacher Dächer auf die Weinlage Steingerück und die Windräder.

Aufgenommen von Reiner Michaelis am Sonntag, dem 11.11.2018, ca. 16:45 Uhr vom Kuckucksweg.

 

Einladung zum Volkstrauertag

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Logo: Ortsbeirat"Aus der Ferne" oder, uns mehr bekannt, "From a Distance", gesungen von Bette Midler, "sieht die Welt blau und grün aus ... Aus der Ferne ist Frieden und Harmony."

Ehrenmal auf dem Raibacher FriedhofAus der Nähe betrachtet sieht es jedoch ganz anders aus. Kriegerische Unruhen, Gewalt und gewalttätige Regierungen beherrschen unsere Erde. Hetze gegen Minderheiten und Ungerechtigkeit beunruhigen uns. Dabei hat schon die Geschichte unseres Landes grausame Spuren hinterlassen. Niemand von uns wünscht sich eine Wiederholung.

Am Sonntag, dem 18. November, gedenken wir aller Menschen, die in den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts gestorben sind. Der Volkstrauertag ist ein Gedenktag für alle Opfer von Gewalt, gegen das Vergessen und zur Mahnung für unsere Zukunft.

Der Ortsbeirat Raibach lädt daher alle Raibacher Bürgerinnen und Bürger, alle Ortsvereine und Arbeitsgruppen zur Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung ein. Der gemeinsame Gottesdienst findet um 16 Uhr in der evangelischen Kirche Raibach statt. Die Gedenkfeier beginnt direkt im Anschluss an den Gottesdienst und endet mit einer kleinen Zeremonie und der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Die Einladung geht an Jung und Alt, weshalb die Uhrzeit bewusst so gewählt wurde, dass möglichst viele Menschen dabei sein können.

 

 

Ein Nachmittag für die Senioren

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Vortrag der KinderchöreEinmal im Jahr stehen die Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 66. Lebensjahr im Mittelpunkt einer Nachmittagsveranstaltung, die die Stadt zusammen mit den Ortsbeiräten vorbereitet. Nun ist Alter an sich kein Verdienst, aber es tut gut und zeugt von aufrichtigem Respekt vor jeder einzelnen Lebensbiografie, die älteren Menschen einzuladen, ihnen einen unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag zu ermöglichen und mal wieder zahlreich zusammenzukommen.

Bürgermeister Joachim Ruppert und Ortsvorsteherin Claudia Harms haben die BesucherInnen in der voll besetzten Gymnastikhalle willkommen geheißen, die Bedeutung eines jeden für die gelingende Dorfgemeinschaft betont und die Vorbildfunktion der älteren Generation hervorgehoben. Frau Harms hat auch ausdrücklich erwähnt, dass die Zusammenarbeit der Ortsvereine (wieder!) ausgezeichnet funktioniert und dadurch ein neuer Zusammenhalt entstanden ist.

Nach der Begrüßung hat der Raibacher Gesangsverein fünf Lieder vorgetragen und dafür viel Applaus erhalten. Dann war erst mal Kaffeepause angesagt, der Kuchen war von Georg Vogel aus Kleestadt, die Bewirtung haben Aktive der Dorf AG übernommen. Im weiteren Programm hat die Tanzgruppe Moonlights vom TV Richen unter Leitung von Annika Herlt "eine Reise um die Welt getanzt", ein schwungvoller und begeistert aufgenommener Beitrag. Es folgte eine Premiere, denn erstmals haben die Raibacher Kindergartenkinder unter der Leitung von Viktoria Breh zusammen mit dem Chor "Chorbinis" von der Otzberger Musikschule unter der Leitung von Claudia Leib zusammen gesungen.

Ehrung der über 80-JährigenGegen 17:30 Uhr fand dann die Ehrungen der 80-Jährigen und älteren statt, insbesondere die der ältesten Raibacher Bürgerin, Frau Brunhilde Rauchfuß. Ein willkommener Moment für Frau Pfarrerin Michaela Meingast und Pfarrer Erhard Weilbächer, allen im Saal Anwesenden weiterhin Gesundheit und Wohlergehen zu wünschen. Ein gemeinsames Lied, wie immer professionell begleitet vom Alleinunterhalter Jörg Ratz, hat alle TeilnehmerInnen gerührt und stolz gemacht. Dann war auch schon Zeit für ein leichtes Abendessen und zum Abschied hat jede Dame eine Rose erhalten.

 

 

Querfeldein

Veröffentlicht am 03.11.2018 um ca. 15 Uhr

Müll an den WindrädernWer sich gelegentlich an den Windrädern auf dem Binselberg oberhalb von Raibach aufhält, kann einerseits eine fantastische Aussicht über Groß-Umstadt hinweg genießen, wer den Blick dann auf den Boden richtet, steht leider immer wieder mitten im Müll. Motorisierte Besucher zieht es, so wie viele Wanderer und Raibacher auch, immer wieder dorthin ... dumm nur, dass viele ihren Abfall dort einfach liegen lassen: Flaschen, Zigarettenpäckchen, Einweggrills, Einwegbesteck, Medikamentenpackungen, den ganzen To-Go-Müll und vieles mehr. Voll hinbringen und leer mit zurücknehmen? Das ist offenbar für viele Menschen unvorstellbar.

Kaputt gefahrenes FeldEin Raibacher Bürger, Umweltpate der Stadt und Mitstreiter in der Dorf-AG, sammelt 5-6 Mal im Jahr diesen Unrat ein, so kommen ca. 8-10 volle Müllsäcke zusammen, die über den städtischen Bauhof entsorgt werden.

Neu war bei der jüngsten Sammelaktion Anfang November, dass einige Besucher mit ihren PKW offenbar kreuz und quer übers frisch eingesäte Feld gefahren sind. Wie weltfremd muss man eigentlich sein, um ein Kornfeld als Piste für eine "Spaßrallye" zu benutzen?

 

 

 

So hat Raibach gewählt

Veröffentlicht am 29.10.2018 um ca. 20 Uhr

Grafik: Wahlergebnis Raibach

Download PDF

 

 

 

Kelterfest lockt zahlreiche Gäste

Veröffentlicht am 02.10.2018 um ca. 17 Uhr

Einladung an der StraßePomologe Werner NussbaumKleine SortenübersichtAn der KelterBeim elften Kelterfest der Dorf AG hieß es bei schönstem Wetter und guter Stimmung Probieren, Genießen und Mitmachen. Viele Gäste waren der Einladung gefolgt und haben eigenes Obst gekeltert und abgefüllt, zum Preis des "Zehnten" der Mostmenge, der von den Veranstaltern direkt verkauft wurde bzw. für die Herstellung leckerer Apfelprodukte dient.

Kaum eine Pause hatte auch der eigens eingeladene Pomologe Werner Nussbaum, der vielen Besuchern beim Bestimmen ihrer Apfelsorte half und seine Kompetenz schon nach einigen Blicken ins Kerngehäuse oder einer Geschmacksprobe unter Beweis stellte. Sie heißen Brettacher, Goldparmäne, Rote Sternrenette oder Winterglockenapfel, keine Sorte bleib unerkannt. Viele hier übliche Sorten waren zudem ausgestellt und konnten begutachtet und verglichen werden.

Stadtarchiv - Bauplätze entlang der Straße UnterdorfAn beiden Tagen war das im Schulgebäude untergebrachte historische Stadtarchiv geöffnet. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, in den Dokumenten aus „Raibach vor 50 Jahren“ zu stöbern, sich an frühere Zeiten zu erinnern und den Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte nachzuspüren.

Auch die Geselligkeit und das Kulinarische kamen nicht zu kurz: Weithin bekannt sind die Kuchen sowie das von einer in Raibach lebenden afghanischen Familie beigesteuerte Bohnengericht. Ganz neu entworfen wurde der alkoholfreie Cocktail „Apfellinchen“ mit frischem Most, gekühlt mit Apfelmost-Eiswürfeln. „Unser Renner dieses Jahr“, hieß es an der Theke, wo es neben dem „Apfelluder“ auch das „Landfrauenglück“ zu testen gab.

Das Kartoffelpuffer-TeamSehr viele Hände tragen immer wieder zum Gelingen bei, denn für das Ergebnis wird Tage im Vorhinein kräftig mit angepackt, gibt es unter anderem jede Menge Äpfel und Kartoffeln zu schälen, Gelee und Apfelbrei zu kochen, zu den fast schon legendären Reibekuchen. „Wir haben 175 Kilo Kartoffeln verarbeitet“, berichtete Hildegard Anbau vom Team aus fünf bis sechs Frauen, „dazu mindestens 20 Kilo Zwiebeln und 150 Eier“. Mit großer Begeisterung hatten die Raibacher Kindergartenkinder im Vorfeld Äpfel auf den Streuobstwiesen oberhalb des Dorfes gelesen.

 

 

Winzerfest-Umzug

Veröffentlicht am 17.09.2018 um ca. 08 Uhr

Dorf-AG beim FestumzugDorf-AG beim FestumzugWie in jedem Jahr war die Raibacher Dorf-AG auch am Sonntag, dem 16.09.2018, beim großen Winzerfestumzug dabei. Mit viel Freude und Witz geht es ums Mitmachen, um die gemeinsame Vorbereitung, aber auch immer um das eine und einzige Thema, das schalkhaft-ironisch präsentiert wird: Der von Stadt und Land seit Jahrzehnten versprochene Radweg, der bis heute nicht gebaut ist. Eine Aktenleiche ... ?

Mitmach-Kelterfest

Veröffentlicht am 15.08.2018 um ca. 19 Uhr

Plakat ArchivPlakat Kelterfest

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgersteig für die Beine

Veröffentlicht am 20.06.2018 um ca. 16 Uhr

Bürgersteig "Beine" BaustelleBürgersteig "Beine" vorherIn Raibach gibt es die Straße „Auf der Beine“. Dort sind die Bürgersteige in einem denkbar schlechten Zustand, Grund für die Stadt, sie auf Vordermann zu bringen. Aktuell laufen die Bauarbeiten.

Erneuert werden sowohl die Rinnenplatten, die Bordsteine und die Gehwegplatten, so dass am Ende ein rundum neuer Bürgersteig entsteht, aufgepflastert mit Doppel-T-Verbundsteinen. Mit ca. 3 Wochen Bauzeit ist zu rechnen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 150 T€, Geld das im Rahmen des sogenannten Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) der Landesregierung auf Kreditbasis vorfinanziert und zu 80% vom Land sowie zu 20% von der Kommune getilgt wird. Bei den derzeitigen Zinsen für jede Stadt ein gutes Geschäft. Solche KIP-Mittel können auch für andere Infrastrukturprojekte beantragt werden.

Zickzack im Fliederweg

Veröffentlicht am 20.06.2018 um ca. 16 Uhr

Foto: Zickzackmarkierung im FliederwegDer Ortsbeirat Raibach hatte aus aktuellem Anlass zu einem Ortstermin mit der kommunalen Ordnungspolizei und Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Raibach eingeladen. Es ging um zwei enge Kreuzungsbereiche im Fliederweg, einer Wohnstraße im Groß-Umstädter Stadtteil. Immer wieder standen PKW dicht an oder in den Kreuzungsbereichen, was die Durchfahrt für Müllfahrzeuge oder im Notfall auch für die Feuerwehr behinderte.

In Folge dieser Bewertung hat die Stadt nun an verschiedenen Stellen Zickzacklinien als Grenzmarkierungen für Halte- und Parkverbote aufgebracht und vorhandene Markierungen erneuert. Das soll die Bevölkerung „augenfällig“ sensibilisieren dafür, dass es oft nicht ausreicht, das eigene Fahrzeug „irgendwie und irgendwo“ abgestellt zu haben, sondern immer auch eine Verantwortung fürs Ganze gibt. Im Zuge dieser Markierungsarbeiten wurden auch verblasste Verkehrszeichen durch neue ersetzt.

Großprojekt Raibacher Tal

Veröffentlicht am 10.04.2018 um ca. 14 Uhr

Ortseingang RaibachIn den Jahren 2019 bis etwa 2021 wird die Landesstraße L 3413 zwischen Richer Straße in Umstadt (Freizeitanlage Bleiche) und Abzweig zum Binselberg oberhalb von Raibach eine Großbaustelle sein. Hessen mobil wird die Fahrbahn sanieren, die Stadt Groß-Umstadt die Kanal- und Wasserleitungen erneuern.

In einem Vorgespräch mit dem verantwortlichen Sachgebietsleiter „Tiefbau“ der Stadt, Frank Möllmann, und der Ortsvorsteherin von Raibach, Claudia Harms, und ihrem Stellvertreter, Felix Klinkenbergh, in der vorigen Woche wurden die bevorstehenden Baumaßnahmen erläutert und die Auswirkungen benannt. Zum einen biete sich mit der konzertierten Aktion des Landes Hessen und der Stadt die einmalige Gelegenheit, die Ver- und Entsorgungsleitungen zu modernisieren - man denke nur an diverse Wasserrohrbrüche in der Ortslage Raibach -, die schadhafte Straße zu erneuern, und den lange geforderten Radweg in Angriff zu nehmen, zum anderen sei dieses Großprojekt eine echte Herausforderung für Anwohner und Verkehrsführung.

Einen fest definierten Zeitplan gebe es noch nicht, war die klare Botschaft von den Stadtwerken, hierzu müsse noch vieles untersucht und abgestimmt werden. So werde derzeit in Wiesbaden u.a. geprüft, ob die Straße eine Oberflächen- oder eine grundhafte Sanierung bekomme und wo und wie der Radweg verlaufen könne. Die Stadt ihrerseits müsse die Kanalstrecke noch mit Kamera befahren lassen, um ein Schadensbild zu bekommen, und mancher Auftrag müsse auch europaweit ausgeschrieben werden, was mindestens 9 Monate Zeit in Anspruch nehme.

OrtsmitteDas Land Hessen, das für diese Landesstraße verantwortlich ist, hat die Gesamtstrecke in 3 Bauabschnitte (BA) eingeteilt.

BA 1: Umstadt bis Ortseingang Unterdorf Raibach
BA 2: Ortslage Raibach
BA 3: Ortsausgang Oberdorf Raibach bis zum Abzweig Binselberg

Es sei wahrscheinlich, soviel war herauszuhören, dass das Land mit den Straßenbauarbeiten im 3. Abschnitt Ende 2018, Anfang 2019 beginne. Das könne, wie bei den anderen beiden Bauabschnitten auch, nur unter Vollsperrung geschehen, eine weiträumige Umleitung sei dafür notwendig. Immerhin die Raibacher können in dieser Zeit noch nach Umstadt und zurück fahren, die Bürgerinnen und Bürger von Dorndiel können den Weg über Klein-Umstadt nehmen.

Für den BA 1 veranschlage man ca. 1,5 Jahre Bauzeit und wie lange die Arbeiten in der engen Ortslage dauern werden, vermag noch niemand verbindlich zu sagen. Insbesondere die Tiefbauarbeiten und die Sicherung der Gebäude erforderten besondere Sorgfalt und Kommunikation mit den Anwohnern. Die Eigentümer sollten während dieser Bauphase auch ihre Hausanschlüsse für Wasser und Kanal erneuern lassen - darüber informieren die Stadtwerke zu gegebener Zeit.

Die Bevölkerung wird rechtzeitig vor Beginn der Bauabschnitte ausführlich informiert und beraten. Es werde laut Bürgermeister ohne Belastungen nicht gehen, aber wie immer sei eine Baustelle ja genau deswegen wichtig und richtig, weil man etwas Neues schaffen wolle und müsse. Wenn die Zusammenarbeit gut gelinge, werde man nach teilweise über 100 Jahren endlich neue Wasserleitungen in der Straße, einen Radweg, barrierefreie Bushaltestellen und einen neuen Straßenbelag haben.

Raibach Aktuell

Jeden Monat NEU
Das Raibacher Bildersuchrätsel ...

Raibach liegt ca. 50 km südöstlich von Frankfurt entfernt am Rande des nördlichen Odenwaldes. Eingebettet in ein langes Tal, ist das Straßendorf von ausgedehnten Streuobstwiesen umgeben. Schon von Weitem kann man die 4 Windräder auf dem Binselberg sehen.

Veranstaltungen