Raibacher Grenzgang mit sonnigem „Wintercafé“

Foto: Grenzgang 2019Foto: Stillleben beim WintercaféFoto: Auf der SonnenterrasseDer Raibacher Grenzgang 2019 begeisterte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Wanderfreunde. Nicht nur Raibacher Bürgerinnen und Bürger, sondern auch naturbegeisterte Wanderer aus Dieburg und Groß-Umstadt waren mit von der Partie. Unter der Führung von Förster Jörg Kaffenberger erkundeten die Teilnehmer die Raibacher Gemarkung. Vorbei am alten Sandsteinbruch ging es durch den Wald, begleitet durch viele interessante forstkundliche Erläuterungen des Forstmannes. Dabei hat er auch die schwierigen Witterungsverhältnisse des Sommers 2018 angesprochen, was sich leider deutlich am Zustand vieler Bäume offenbart.

Zur Mittagsrast hat der Raibacher Ortsbeirat, der auch in diesem Jahr zum Grenzgang eingeladen hatte, deftigen Spießbraten in der Dorndieler Hütte serviert. Nach etwas mehr als vier Stunden und knapp zehn Kilometern traf die fröhliche Gruppe am Raibacher Schützenhaus ein. Engagierte Mitglieder des Schützenvereins übernahmen die herzliche Bewirtung mit Kaffee und Kuchen oder einem kühlen Bier. Jung und Alt schätzen die ungewohnt milden Temperaturen dieses Tages und saßen noch lange beieinander. Wieder mal war deutlich zu sehen, dass die Gemeinschaft in Raibach großgeschrieben wird.