Zickzack im Fliederweg

Foto: Zickzackmarkierung im FliederwegDer Ortsbeirat Raibach hatte aus aktuellem Anlass zu einem Ortstermin mit der kommunalen Ordnungspolizei und Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Raibach eingeladen. Es ging um zwei enge Kreuzungsbereiche im Fliederweg, einer Wohnstraße im Groß-Umstädter Stadtteil. Immer wieder standen PKW dicht an oder in den Kreuzungsbereichen, was die Durchfahrt für Müllfahrzeuge oder im Notfall auch für die Feuerwehr behinderte.

In Folge dieser Bewertung hat die Stadt nun an verschiedenen Stellen Zickzacklinien als Grenzmarkierungen für Halte- und Parkverbote aufgebracht und vorhandene Markierungen erneuert. Das soll die Bevölkerung „augenfällig“ sensibilisieren dafür, dass es oft nicht ausreicht, das eigene Fahrzeug „irgendwie und irgendwo“ abgestellt zu haben, sondern immer auch eine Verantwortung fürs Ganze gibt. Im Zuge dieser Markierungsarbeiten wurden auch verblasste Verkehrszeichen durch neue ersetzt.