Aktuelles

Herbststimmung

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Windräder Mitte NovemberBlick auf die Weinlage SteingerückBlick über Raibacher Dächer auf die Weinlage Steingerück und die Windräder.

Aufgenommen von Reiner Michaelis am Sonntag, dem 11.11.2018, ca. 16:45 Uhr vom Kuckucksweg.

 

Einladung zum Volkstrauertag

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Logo: Ortsbeirat"Aus der Ferne" oder, uns mehr bekannt, "From a Distance", gesungen von Bette Midler, "sieht die Welt blau und grün aus ... Aus der Ferne ist Frieden und Harmony."

Ehrenmal auf dem Raibacher FriedhofAus der Nähe betrachtet sieht es jedoch ganz anders aus. Kriegerische Unruhen, Gewalt und gewalttätige Regierungen beherrschen unsere Erde. Hetze gegen Minderheiten und Ungerechtigkeit beunruhigen uns. Dabei hat schon die Geschichte unseres Landes grausame Spuren hinterlassen. Niemand von uns wünscht sich eine Wiederholung.

Am Sonntag, dem 18. November, gedenken wir aller Menschen, die in den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts gestorben sind. Der Volkstrauertag ist ein Gedenktag für alle Opfer von Gewalt, gegen das Vergessen und zur Mahnung für unsere Zukunft.

Der Ortsbeirat Raibach lädt daher alle Raibacher Bürgerinnen und Bürger, alle Ortsvereine und Arbeitsgruppen zur Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung ein. Der gemeinsame Gottesdienst findet um 16 Uhr in der evangelischen Kirche Raibach statt. Die Gedenkfeier beginnt direkt im Anschluss an den Gottesdienst und endet mit einer kleinen Zeremonie und der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Die Einladung geht an Jung und Alt, weshalb die Uhrzeit bewusst so gewählt wurde, dass möglichst viele Menschen dabei sein können.

 

 

Ein Nachmittag für die Senioren

Veröffentlicht am 11.11.2018 um ca. 20 Uhr

Vortrag der KinderchöreEinmal im Jahr stehen die Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 66. Lebensjahr im Mittelpunkt einer Nachmittagsveranstaltung, die die Stadt zusammen mit den Ortsbeiräten vorbereitet. Nun ist Alter an sich kein Verdienst, aber es tut gut und zeugt von aufrichtigem Respekt vor jeder einzelnen Lebensbiografie, die älteren Menschen einzuladen, ihnen einen unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag zu ermöglichen und mal wieder zahlreich zusammenzukommen.

Bürgermeister Joachim Ruppert und Ortsvorsteherin Claudia Harms haben die BesucherInnen in der voll besetzten Gymnastikhalle willkommen geheißen, die Bedeutung eines jeden für die gelingende Dorfgemeinschaft betont und die Vorbildfunktion der älteren Generation hervorgehoben. Frau Harms hat auch ausdrücklich erwähnt, dass die Zusammenarbeit der Ortsvereine (wieder!) ausgezeichnet funktioniert und dadurch ein neuer Zusammenhalt entstanden ist.

Nach der Begrüßung hat der Raibacher Gesangsverein fünf Lieder vorgetragen und dafür viel Applaus erhalten. Dann war erst mal Kaffeepause angesagt, der Kuchen war von Georg Vogel aus Kleestadt, die Bewirtung haben Aktive der Dorf AG übernommen. Im weiteren Programm hat die Tanzgruppe Moonlights vom TV Richen unter Leitung von Annika Herlt "eine Reise um die Welt getanzt", ein schwungvoller und begeistert aufgenommener Beitrag. Es folgte eine Premiere, denn erstmals haben die Raibacher Kindergartenkinder unter der Leitung von Viktoria Breh zusammen mit dem Chor "Chorbinis" von der Otzberger Musikschule unter der Leitung von Claudia Leib zusammen gesungen.

Ehrung der über 80-JährigenGegen 17:30 Uhr fand dann die Ehrungen der 80-Jährigen und älteren statt, insbesondere die der ältesten Raibacher Bürgerin, Frau Brunhilde Rauchfuß. Ein willkommener Moment für Frau Pfarrerin Michaela Meingast und Pfarrer Erhard Weilbächer, allen im Saal Anwesenden weiterhin Gesundheit und Wohlergehen zu wünschen. Ein gemeinsames Lied, wie immer professionell begleitet vom Alleinunterhalter Jörg Ratz, hat alle TeilnehmerInnen gerührt und stolz gemacht. Dann war auch schon Zeit für ein leichtes Abendessen und zum Abschied hat jede Dame eine Rose erhalten.

 

 

Querfeldein

Veröffentlicht am 03.11.2018 um ca. 15 Uhr

Müll an den WindrädernWer sich gelegentlich an den Windrädern auf dem Binselberg oberhalb von Raibach aufhält, kann einerseits eine fantastische Aussicht über Groß-Umstadt hinweg genießen, wer den Blick dann auf den Boden richtet, steht leider immer wieder mitten im Müll. Motorisierte Besucher zieht es, so wie viele Wanderer und Raibacher auch, immer wieder dorthin ... dumm nur, dass viele ihren Abfall dort einfach liegen lassen: Flaschen, Zigarettenpäckchen, Einweggrills, Einwegbesteck, Medikamentenpackungen, den ganzen To-Go-Müll und vieles mehr. Voll hinbringen und leer mit zurücknehmen? Das ist offenbar für viele Menschen unvorstellbar.

Kaputt gefahrenes FeldEin Raibacher Bürger, Umweltpate der Stadt und Mitstreiter in der Dorf-AG, sammelt 5-6 Mal im Jahr diesen Unrat ein, so kommen ca. 8-10 volle Müllsäcke zusammen, die über den städtischen Bauhof entsorgt werden.

Neu war bei der jüngsten Sammelaktion Anfang November, dass einige Besucher mit ihren PKW offenbar kreuz und quer übers frisch eingesäte Feld gefahren sind. Wie weltfremd muss man eigentlich sein, um ein Kornfeld als Piste für eine "Spaßrallye" zu benutzen?

 

 

 

Raibach Aktuell

Raibach liegt ca. 50 km südöstlich von Frankfurt entfernt am Rande des nördlichen Odenwaldes. Eingebettet in ein langes Tal, ist das Straßendorf von ausgedehnten Streuobstwiesen umgeben. Schon von Weitem kann man die 4 Windräder auf dem Binselberg sehen.

Veranstaltungen